Wusstest Du, dass es technische ProduktdesignerInnen erst seit 15 Jahren gibt?

Der Beruf entstand aus dem/der „Technischen ZeichnerIn“, der im Wesentlichen auch genau daraus bestand: technische Zeichnungen anzufertigen – von Hand auf Papier. Der für den Maschinenbau extrem wichtige Beruf des/der „Technischen ProduktdesignersIn“ geht aber weit darüber hinaus. Technische ProduktdesignerInnen unterstützen die IngenieurInnen bei der Entwicklung technischer Produkte. Sie entwerfen, konstruieren und gestalten dreidimensionale Bauteile und Baugruppen mit CAD-Programmen und sind damit an der Konstruktion von großen Anlagen, Maschinen und Fahrzeugteilen beteiligt.

Bei WF Maschinenbau werden von den DesignerInnen alle technischen Daten, wie Volumen oder Masse, Schwerpunkt oder Drehmoment der geplanten Maschinen berechnet und schließlich in dreidimensionalen Zeichnungen aufs Papier – oder besser: – auf den Bildschirm gebracht. Aber nicht nur die technischen Vorgaben müssen dabei genau betrachtet werden, auch das Material, die Realisierbarkeit und die möglichen Fertigungsmethoden werden schon beim Entwurf berücksichtigt. Die Maschine soll ja schlussendlich optimal funktionieren.

Das lernst Du während Deiner Ausbildung zum/zur Technischen ProduktdesignerIn

  • das Erstellen von 3D-Datenmodellen für Bauteile und Baugruppen
  • das Erstellen von Fertigungszeichnungen für Maschinen und Anlagen
  • die Entwicklung von Arbeitsprozessen sowie deren Dokumentation
  • die Auswahl von Werkstoffen, Normen und Montagetechniken unter Berücksichtigung von Kosten und technischen Möglichkeiten
  • Grundlagen des Qualitätsmanagements, der Steuerungstechnik und der Elektrotechnik

Hier wirst Du eingesetzt
In der Konstruktionsabteilung: Hier werden die Maschinen entwickelt. Die Konstrukteure sind verantwortlich dafür, dass die Kunden genau das erhalten, was sie gekauft haben.

Das erwartet Dich nach der Ausbildung
Alle Azubis, die gut ins Team passen und ihre Ausbildung gut absolviert haben, können mit einer Festanstellung rechnen.

Das solltest Du mitbringen

  • Spaß an Perfektion und absoluter Genauigkeit
  • Interesse an technischen Abläufen
  • Freude am Arbeiten mit Computern
  • Gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Die Fachoberschulreife mit guten Noten in Mathematik, Physik und Englisch

Darauf kannst Du Dich freuen

  • Weihnachts- und Urlaubsgeld
  • abwechslungsreiche und spannende Aufgaben
  • gute Stimmung und ein kollegiales Team
  • persönliche Förderung

Und das sind die Fakten
Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
Bewerbungsfrist: 01.07.2022
Startdatum: 01.08.2022

Was Du über WF Maschinenbau wissen solltest
WF Maschinenbau ist ein international tätiges Unternehmen, das unter anderem Rädermaschinen und Drückwalzmaschinen herstellt. Die Kunden fertigen darauf Felgen und Radschüsseln, Getriebeteile und vieles mehr. Großer Wert wird auf Weiterentwicklung gelegt. Daher gibt es ein großes Research & Development-Center, in dem neue Technologien erprobt und Materialien getestet werden.

Und was sagen wir über uns?
Maschinenbau ist unsere Leidenschaft. Unsere MitarbeiterInnen sind mit Herz und hoher Qualifikation bei der Sache und wir alle wissen, dass es zu unseren wichtigsten Aufgaben gehört, junge Menschen im Maschinenbau bestmöglich zu begleiten. Deswegen unterstützen wir das Azubi-Team – unsere Metal Formers – von Tag eins ihrer Ausbildung an, damit ihr Start ins Berufsleben ein Vielversprechender ist. Metal Former bei WF Maschinenbau zu sein bedeutet, ein wichtiger Pfeiler im Unternehmen zu sein, eine tolle Ausbildung zu erhalten, kompetente AnsprechpartnerInnen zu haben und in einem kollegialen Azubiteam zu arbeiten.

Frau Susanne Brinkkötter ist für Deine Ausbildung zuständig und steht Dir jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Sie freut sich auf Deinen Anruf unter 0 25 26 / 93 02-28 oder Deine E-Mail an susanne.brinkkoetter@wf-maschinenbau.com.

Du willst Technische/r Produktdesigner/in werden? Dann bewirb Dich gleich jetzt!