Logo
Menü Open Menu Close Menu

Kühlmäntel für Elektromotoren

Komponenten für E-Antriebe

Kühlmäntel für Elektromotoren in E-Fahrzeugen sind “Gehäuse”, die um den Statorträger des Motors verbaut werden. Der Stator muss aufgrund der großen Wärmeentwicklung gekühlt werden, weshalb der Kühlmantel ständig von Wasser durchflossen wird. Durch in die Kühlmäntel eingearbeitete oberflächenvergrößernde Rippen wird die größtmögliche Kühlwirkung erreicht.

Grundsätzlich können diese Rippen durch einen herkömmlichen Drückwalzprozess nicht hergestellt werden. WF Maschinenbau hat jedoch gemeinsam mit einem Kunden ein Verfahren entwickelt, bei dem dies umsetzbar wurde. Erstmals ist es nun möglich, ein Rohr über einen Rollenkopf von innen nach außen auszuwalzen. Die Vorform fließt dabei in ein außenliegendes geripptes Werkzeug – es entstehen die gewünschten Kühlrippen.

 

WF Endprodukt Kühlmäntel

  • Umformung einteiliger Kühlmäntel mit außenliegenden Rippen in einem einzigen Drückwalzprozess
  • Endprodukt ohne Schweißnaht
  • Keine aufwändigen Fräsoperationen zur Herstellung der Kühlrippen notwendig
  • Verschiedene Formen der Kühlflächengeometrie möglich
  • Materialien aus Aluminium und Edelstahl (Chromnickellegierung/VA)
Kühlmäntel für E-Motoren

Endprodukt Kühlmäntel

Technologie: Drückwalzen

Kühlmäntel für E-Motoren

Kühlmäntel für E-Motoren

Baureihe für Kühlmäntel

  • VUD – Vertikale Universaldrückmaschine

    Die Baureihe vereint eine Vielzahl an spanlosen Umformtechnologien in sich. Optimal geeignet zur eigenen Entwicklung von zukunftsträchtigen Antriebskomponenten.

    Zur Baureihe VUD >>